Praxis für Naturheilkunde
Praxis für Naturheilkunde

hier sind meine kontaktdaten

Praxis für Naturheilkunde
Schmalbrockskamp 10
59320 Ennigerloh

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

0151 651 49 399 0151 651 49 399

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Ohrakupunktur

Dieser Begriff setzt sich aus zwei Worten zusammen: lat. acus = Nadel und lat. pungere, punctum = stechen und bedeutet „den Punkt stechen“. Damit wird eine alte aus China stammende Heilweise bezeichnet (Traditionelle Chinesische Medizin = TCM). Sowohl bei der Körperakupunktur als auch bei der Ohrakupunktur werden ganz feine und dünne Nadeln an bestimmte Stellen in den Körper bzw. ins Ohr gestochen. Körperakupunktur wird beidseitig, Ohrakupunktur aber nur einseitig durchgeführt.

Zur Ohrakupunktur ist außerdem zu sagen, dass die Technik, dünne Nadeln an bestimmte Punkte zu platzieren zwar der TCM entspringt, sie aber ansonsten auf den medizinischen Erfahrungen des Franzosen Dr. med. Paul Nogier, also auf einen Europäer, zurückzuführen ist.

 

Wie wirkt die Ohrakupunktur

Der Grundgedanke ist, dass bei einer Krankheit das Kräftegleichgewicht im Körper gestört ist. Die Medizin spricht dann von einer Dysbalance.

Der Verlust des körperlichen, geistigen und / oder seelischen Gleichgewichtes führt zur Krankheit.

Ohrakupunktur sorgt für die Harmonisierung dieser in Dysbalance geratenen Kräfte und trägt zur Selbstheilung des Patienten entscheidend bei.

Anwendungsgebiete

Es gilt: „Akupunktur kann reparieren, was gestört ist. Akupunktur kann nicht reparieren, was zerstört ist.“

 

Die Ohrakupunktur kann bei einer Vielzahl organischer und psychischer Störungen alleine oder in Kombination mit anderen Therapieverfahren angewendet werden.

Besonders gut lassen sich beispielsweise akute Schmerzen wie Rücken- oder Kopfschmerzen behandeln.

Aber auch bei Allergien oder Suchterkrankungen kommt die Ohrakupunktur zum Einsatz.

Wirkunsvoll eingesetzt werden kann die Ohrakupunktur auch im Rahmen einer Gewichtsreduktion.

 

Grenzen der Akupunktur liegen wo bleibende Gewebeschäden bereits aufgetreten sind. So ist die Ohrakupunktur nicht bei bösartigen Erkrankungen als Heilverfahren geeignet. Aber auch bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und schweren Infekten wird die Ohrakupunktur nicht angewendet.

HInweis aus rechtlichen Gründen:

Naturheilkundliche Verfahren werden teilweise wissenschaftlich nicht ausreichend erforscht. Deshalb ist die Wirksamkeit der Mentalfeldtherapie wissenschaftlich nicht ausreichend belegt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Naturheilkunde